ESXi – Dateien per USB zum Host übertragen

ESXi – Dateien per USB zum Host übertragen
Noch nicht bewertet.

Manchmal gibt es Probleme bei der Installation des ESXis und die Netzwerkkarte funktioniert nicht so, wie man es sich vorstellt. In solchen Fällen kann es nötig sein, dass man auch über andere Wege Dateien auf den Host überträgt, um zum Beispiel Treiber nachinstallieren zu können.

Normalerweise würde man hier einen USB-Stick verwenden. Diesen anschließen und darauf zugreifen.
Dumm nur, dass der ESXi den Stick vorher umleitet und nicht selbst darauf zugreifen kann.

Möchte man nun per Konsole bzw. Shell auf den USB-Massenspeicher zugreifen, muss zuerst der Dienst beendet werden, der eben diese Umleitung bewirkt.

Dazu formatieren wir den Stick zuerst mit dem Dateisystem FAT16 und wechseln am Host per

ALT+F1

in die Konsole und loggen uns ein.

Anschließend geben wir folgenden Befehl ein:

/etc/init.d/usbarbitrator stop

Nun können wir den USB-Stick einstecken und im Verzeichnis

/vmfs/volumes/

prüfen, ob hier ein neues Laufwerk hinzugekommen ist.

Ist das der Fall, kann nun auf den Stick zugegriffen werden, als wäre er eine lokale Festplatte.

Nach den Änderungen kann der Dienst wieder gestartet werden oder der Host selbst neugestartet werden (-> empfohlen).

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.