Linux – Unexpected inconsistency; run fsck manually

Mir ist es neulich passiert, dass ich einen Server booten wollte und dieser mit der Meldung „Unexpected inconsistency; run fsck manually“ in der BusyBox hängen blieb.

Also lies ich den fsck laufen um ggf. Probleme mit dem EXT4-Dateisystem zu beheben:

fsck.ext4 -y /dev/sda1

Dabei wird „sda1“ natürlich durch die jeweilige Partition ersetzt, die Fehler im Dateisystem aufweist.

Danach bootete der Server wieder wie gewohnt (bei mir ohne Datenverlust – zumindest noch keine korrupten Daten entdeckt 😉 ).



Ein Kommentar zu “Linux – Unexpected inconsistency; run fsck manually

  1. Danke! Uch war dem Nervenzusammenbruch schon ganz nah. So eine einfache Lösung für solch ein scheinbar riesiges Problem. Solche Hilfe wünsche ich mir für die Ubuntu Anfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.